Internet-Shops propagieren: Die Brille sei ein Massenprodukt.

Am Beispiel einer Entspiegelung trifft Brille24-Gründer Matthias Hunecke die Aussage: "Viele klassische Optiker lassen den Kunden in dem Glauben, eine Brille sei ein schwer herstellbares Produkt. Doch in Wahrheit ist es längst ein Massenprodukt. Nur ein Beispiel:  Entspiegelung ist heute in der Produktion guter Gläser Standard. Es wäre viel teurer, ein einzelnes Paar auszusortieren und nicht zu entspiegeln.Trotzdem wird es dem Kunden als teures Extra verkauft."

 

Unabhängig davon, daß die Hersteller sich ob dieser Aussage wohl die Haare raufen werden ist allgemein in der Branche der Extrafertigungs-prozess einer Entspiegelung "nicht unbekannt" und ein notwendiger Preis ist selbstredend gerechtfertigt.

Allerdings werden bei den Internet-Shops auch Aufpreise für entsprechende Vergütungen genommen. Warum wohl ? Andererseits ist bei vielen "Angeboten" eine Entspiegelung schon enthalten und somit auch schon im Endpreis -wie immer- einkalkuliert.

Ich darf Ihnen glaubhaft versichern, daß eine Brille kein Massenprodukt ist.

Warum Sie mit einer reinen Internetbrille (egal ob Einstärken- oder Gleitsichtausführung) eine Gefahr für den Strassenverkehr darstellen können....

(Ja, Sie haben richtig gelesen.) erfahren Sie hier:

Link Beitrag Internetbrillen Link

 

 

Real time web analytics, Heat map tracking

Besucher - Zähler - Erstzugriffe (Folgeaufrufe Stand 15.08.17 (fix): 1.412.305

Total: 442780

 82.6% 0.5%
 10.4% 0.5%
 1.1% 0.2%
 0.8% 0.2%
 0.8% 0.2%
 
Copyright © 2017 www.optikgutachter.de. All Right Reserve.
Partner of Joomla Perfect Templates